Gemeinsames Grillen der Frauenhilfe Drensteinfurt/Rinkerode und Ascheberg

DRENSTEINFURT/RINKERODE/ASCHEBERG – Zu einem gemütlichen Grillnachmittag hatte die evangelische Frauenhilfe Drensteinfurt Rinkerode die Frauen aus der Nachbargemeinde Ascheberg am Mittwoch ins evangelische Gemeindezentrum an der Martinskirche eingeladen. „Da wir uns bereits probeweise einen Pfarrer teilen, wollen wir auch als Frauengemeinschaft enger zusammenrücken“, erklärte Anne Losinsky von der evangelischen Frauenhilfe Drensteinfurt. In der Vergangenheit hatten bereits gegenseitige Treffen stattgefunden. „Wir finden uns sympathisch, die Chemie stimmt und wir haben die gleichen Sorgen“, teilte Losinsky mit. Dies habe sich auch beim Grillnachmittag gezeigt, als sich die Frauen nicht nach Gemeinden sortiert, sondern gemischt an die Tische setzten und angeregte Gespräche führten. Es wurde aber nicht nur gegrillt, sondern auch eifrig gesungen.
„Wir werden unseren Kontakt auf jeden Fall weiter intensivieren“, informierte Anne Losinsky, zumal insbesondere bei Fahrten so leichter genügend Teilnehmer zusammenkämen. Zum anderen stehe ja Anfang kommenden Jahres die endgültige Fusionierung mit der evangelischen Gemeinde in Ascheberg an, wenn sich Kirche und Presbyterium dafür entscheiden. Dann ist Pfarrer Martin Roth sowohl für Ascheberg als auch Drensteinfurt zuständig.

Text und Bild M. Wiesrecker

Schreibe einen Kommentar